Skip to main content

1361 Euro im ersten Monat mit Dropshipping Eazyarbitrage – Top!

1361 Euro im ersten Monat mit Dropshipping Eazyarbitrage – Top!

 

1361 Euro! – im ersten Monat! – ohne einen einzigen Partner! – mit Null Eigeninvest! – nur du und dein Laptop!

Geht nicht? Geht doch! Ich habs getestet, und das läuft!

 

Alles was du benötigst ist ein Laptop mit Internetanbindung, ein wenig Zeit, Geduld und Interesse, sowie das Know-how, gewußt wie.

 

Ein ziemlich geniales Geschäftsmodell aus den USA findet gerade den Weg in den deutschsprachigen Raum.

Bereits Anfang Mai bin ich über dieses Geschäftsmodell gestolpert, doch erst mit 10. Juni war dann genügend Zeit vorhanden, dass ich mich ausgiebiger damit beschäftigte. Wie du oben siehst hat sich das in kürzester Zeit echt gelohnt für mich. Und nach oben ist noch viel Luft.

Auf dem folgenden Bild kannst du erkennen was möglich ist, wenn man sich so wie ich, mit diesem Geschäft ein Monat lang auseinander setzt. Ein Blick in mein Dashboard:

 

Dropshipping Eazyarbitrage

Dieser Betrag ist natürlich bereits abzüglich sämtlicher Kosten für die Software, Ebay und Paypal!

Dropshipping Eazyarbitrage 

Das Dropshipping Eazyarbitrage Business baut auf den Preisunterschieden bei den verschiedenen Onlinemarktplätzen, in diesem Fall Ebay und Amazon, auf. Viele Leute vergleichen keine Preise, sondern kaufen immer auf ihren bevorzugten Marktplätzen wie zb. Ebay.

Tausende Ebay Powerseller arbeiten bereits mit diesem System. In den USA ist dieses Geschäftsmodell weit verbreitet, bei uns im deutschsprachigen Raum allerdings nur eine Randerscheinung. Doch auch hier gibt es einige sehr erfolgreiche Powerseller.

Einer dieser Powerseller stellt nun sein Wissen zur Verfügung. In Form einer leicht umsetzbaren Schritt für Schritt Anleitung, mit der es möglich ist, innerhalb ein paar Stunden dieses Business zum Laufen zu bringen.

Der Clou an der Sache ist, dass die Artikel erst nach dem Verkauf eingekauft werden.

Das hat den Vorteil, dass es keine Vorfinanzierung und auch keine Lagerhaltung für diese Artikel gibt. Auch mit dem Versand hast du nichts zu tun.

 

Dein Zeit- und Arbeitsaufwand ist genauso wie dein Gewinn skalierbar!

Reichen dir bereits 100 Euro im Monat oder möchtest du 1000 Euro oder gar 10.000 Euro verdienen? Alles ist möglich! Umso mehr Artikel du bei Ebay einstellst, umso mehr Gewinn wirst du machen. Du kannst dein Geschäft so aufbauen wie du es möchtest: Langsam und gemütlich, oder ruckizucki so wie ich es gemacht habe.

 

Dropshipping Eazyarbitrage

 

 

Wie funktioniert das nun im Detail?

Den Großteil der Arbeit erledigt für dich eine Software. Einmal eingerichtet erstellt sie dir mit einem einzigen Klick deine Verkaufsangebote bei Ebay, übernimmt auch die komplette Preisgestaltung, berücksichtigt sämtliche Spesen, Preisänderungen und Verfügbarkeiten.

Wird der Artikel bei Ebay verkauft, die Software auch vollautomatisch den Eingang der Zahlung und führt die Bestellung bei Amazon aus. Anschließend wird die Ware direkt an den Käufer verschickt und bei Ebay als versendet mit den Versanddetails eingetragen.

Für uns bleibt der „Restanteil“ Arbeit, in Form von Artikelrecherche, Softwareüberwachung und Kundenbetreuung wenn mal eine Frage von einem Ebaykäufer auftaucht, oder eine Lieferung nicht geklappt hat.

Das Ebook Dropshipping Business erklärt dir Schritt-für-Schritt wie du dein Business aufsetzt, in der  Facebook Gruppe erhaltest du zusätzliche Unterstützung der Profis bei allen Fragen oder Problemen die eventuell noch auftauchen.

Einmal eingerichtet läuft dein Geschäft mit minimalen Zeitaufwand selbstständig. Das nenne ich passives Einkommen!

 

 

Nutze jetzt die Chance, dir jetzt dein eigenes Internetbusiness aufzubauen!

Ohne vorherigen Invest und ohne einen einzigen Partner! 

Hol dir hier jetzt dein Ebook mit der Schritt-für-Schritt Anleitung zum Sonderpreis und starte noch heute dein Dropshipping Eazyarbitrage Internetbiz!

> Klick hier <

 

Betreuung und Community inklusive!

 

 



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Matthias 14. Dezember 2018 um 7:02

Hallo,
finde gut, dass es so toll läuft. Wenn das jetzt aber ganz viele machen, gibt es da nicht eine Konkurrenz unter den Eazyabitrtage Internetbiz usern? Irgendwann haben alle die 100 am Besten laufenden Produkte eingepflegt und machen sich gegenseitig Konkurrenz. Meinungen?

Antworten

Bridget 14. Dezember 2018 um 11:18

Hallo Matthias,
natürlich sind alle Ebay Verkäufer untereinander irgendwo Konkurrenz. Unter diesen Gesichtspunkt dürfte aber auch niemand eine Kneipe aufmachen, oder ein Schuhgeschäft oder sonst was. Du musst bedenken, es gibt Abertausende Artikel, und das würde sicher etwas ausmachen wenn es „nur die 100“ am besten laufenden Produkte gäbe, die meisten großen Ebayverkäufer haben aber selbst 10000de Artikel eingestellt. Ich selbst mit 2500 bin hier ein „mega kleiner Fisch“. Das selbe gilt auch für die vielen Verkäufer auf Amazon. Man muss sich auch nicht auf die besten 100 festlegen (wobei es die eh nicht gibt) sondern kann sich auch in einer Nische platzieren. Übrigens, obwohl auf Amazon so gut wie alles schon verkauft wird, boomt auch dieses Geschäft immer noch und läuft sehr gut und täglich werden es mehr Menschen die auf Amazon selbst verkaufen. Dieser Markt ist riesig! Es ist durchaus möglich hier trotz Konkurrenz nebeneinander zu co-existieren.
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Jürgen 9. November 2018 um 14:31

Hallo Brigitte,
wie ist dein Umsatz aktuell?
Liebe Grüsse,
Jürgen

Antworten

Bridget 1. Dezember 2018 um 19:13

Hallo Jürgen,
nicht böse sein, aber Auskünfte über meinen aktuellen Umsatz wird es in Zukunft hier nicht mehr geben. Man muss nicht alles an die große Glocke hängen 😉 Danke für dein Verständnis,
liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Dennis 5. November 2018 um 12:11

Hallo Brigitte,

danke für den interessanten Bericht. Ich habe eine Frage: Das ebook kostet netto 297 EUR. In der Beschreibung steht was von einem Tool, das eingerichtet werden muss und dann alles automatisiert abläuft. Dieses Tool, muss das noch extra bezahlt werden oder ist es im Kaufpreis von 297 EUR enthalten? Ich danke Dir für eine Rückmeldung.

Liebe Grüsse, Dennis

Antworten

Bridget 6. November 2018 um 23:23

Hallo Dennis,
„das Tool“ ist zum Start gratis und in weiterer Folge wird pro Artikel ein kleiner Betrag im Centbereich verrechnet. Je nachdem welche Funktionen man automatisiert, muss man diese Spesen dann in der Kalkulation berücksichtigen.
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Christian Weich 21. Oktober 2018 um 11:24

Hey, cool die ersten Verkäufe knallen über den Ladentisch!

Antworten

Martin Gänger 23. September 2018 um 18:17

Hallo Brigitte,
wie finde ich heraus, welche Artikel am Besten laufen?

MfG Martin Gänger

Antworten

Christian Weich 23. September 2018 um 7:02

Eine interessante Geschäftsmöglichkeit Brigitte. ….. Ist es einfach Hand zu haben ? Muss ich ständig online sein oder wäre es möglich dieses Geschäft nebenher mitlaufen zu lassen?

Antworten

Bridget 1. Oktober 2018 um 0:16

Hallo Christian,
Am Beginn ist es schon mit Arbeit/Zeit verbunden. Es muss alles eingerichtet werden, man muss Artikel recherchieren, einpflegen, und sich mit allem vertraut machen. Ich war im Juni sehr aktiv und nun läuft es inzwischen schon nebenher. Online sein muss man nicht, aber doch zumindest 1x am Tag nachsehen ob alles läuft, Fragen vorliegen von den Käufern. Also ein rein passives Geschäft ist es nicht 😉 Aber… umso mehr Zeit man investiert umso mehr schaut unterm Strich dann auch raus.
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Christian Weich 5. Oktober 2018 um 6:48

Sehr gut , dann leg ich auch mal los! Danke Brigitte!

Antworten

Martin Gänger 22. September 2018 um 19:43

Hallo Bridget,
funktioniert das Geschäft noch so wie am Anfang?
Manchmal lassen Internetgeschäfte nach oder ändern sich.
Kannst Du mir Deinen Link senden, worauf ich mich anmelden kann?
Wird über Paypal oder Bankkonto ausgezahlt?
Wenn Du Revue passierst, bist Du mit dem Geschäft zufrieden oder würdest Du das Geschäft noch einmal anfangen?
Oder sagst Du immer wieder gern?
MfG
Martin Gänger

Antworten

Bridget 22. September 2018 um 23:15

Hallo Martin,
zu deinen Fragen: Ja, das Geschäft funktioniert, sogar besser als am Anfang weil ich mich in der Zwischenzeit mit den Artikeln doch auseinandergesetzt habe, und nun bessere Ergebnisse erziele bei weniger Aufwand. Einen Anmeldelink zur Software gibts dann im Ebook. Das Ebook ist bitte nicht von mir, sondern ein Produkt welches auch ich als Kunde gekauft habe und zufrieden bin. Die Zahlungen laufen über Paypal und von dort überweise ich aufs Bankkonto. Ja, ich bin zufrieden. Ich mag Geschäfte die ich selber steuern kann wie hier und ich würde es auch nochmals beginnen, ansonst hätte ich es von meinem Blog schon runter genommen. Dieses Geschäft läuft. Eines der wenigen Geschäfte die man doch selber in der Hand hat und nicht von anderen abhängig ist. Hoffe ich konnte alles zufriedenstellend beantworten 🙂
Liebe Grüße,
Brigitte

Antworten

Martin Gänger 23. September 2018 um 6:25

Hallo Brigitte,
ja vielen Dank. Das gefällt mir. Ich werde mich somit anmelden.
Herzliche Grüße
Martin

Antworten

Martin Gänger 23. September 2018 um 11:33

Hallo Brigitte,
finde auch gut, dass man die Verkäufe steuern kann.
Im Augenblick bin ich als privater Verkäufer angemeldet, das ich dann erweitern werde.
Wie finde Ich heraus, welche Produkte gut laufen?
Herzliche Grüße
Martin

Antworten

Bridget 24. September 2018 um 16:03

Hallo Martin,
diese Informationen zur Artikelrecherche sind dann im Ebook enthalten, hier gibt es auch gute Tools die man verwenden kann. Und in der FB-Gruppe werden auch Tipps weitergegeben, bzw. hilft auch die Software bei der Auswahl.
Liebe Grüße, Brigitte


Martin Gänger 22. September 2018 um 11:45

Hallo Brigitte,
kann ich Sie auch telefonisch mal erreichen?
Habe einige Fragen zu dem Geschäft.
Herzliche Grüße
Martin

Antworten

Bridget 22. September 2018 um 18:01

Hallo Martin,
stell doch bitte deine Fragen gleich hier, interessiert vielleicht ja auch noch andere Leute 🙂
Liebe Grüße,
Brigitte

Antworten

Mathias 12. August 2018 um 20:26

Danke dir für deinen tollen Beitrag Danke

Antworten

Rene 4. August 2018 um 14:24

Und das ist kein Fake?
Ist wirklich sehr interessant aber kann mir nicht ganz vorstellen ob es wirklich funktioniert.
Lg Rene

Antworten

Bridget 4. August 2018 um 16:06

Hallo Rene,
Nein es ist kein Fake! Die Zahlen sind die realen Zahlen aus meinem Account. Das ist aber trotzdem keine Garantie dass es auch bei dir klappt, denn auch dieses Geschäft muss man „tun“ 🙂
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google Plus