Skip to main content

Cryp Trade Capital Zahlen Daten Fakten – Das Event in München 5/2017

Cryp Trade Capital – Zahlen Daten Fakten – vom Event in München Mai/2017

 

Die Highlights:

 

 

 

.

Wir waren bereits Freitag Mittag Richtung München abgefahren, um die Nacht auf Samstag direkt im Hotel zu verbringen. Ab 9 Uhr war Einlass und und nach noch 1 Tasse Kaffee und Saft, natürlich inkludiert, startete pünktlich um 10 Uhr das Leadership Event.

Andreas Tissen, Systemischer Business-Coach und zertifizierter Trainer mit über 20 Jahren Praxis führte uns durch den Tag und sorgte zwischendurch immer wieder für hochwertigen Input zum Thema Mindset.

Denn… wie er so schön sagt: Alte Wege führen nicht zu neuen Zielen! 

Die größten Hindernisse zum Erfolg liegen meist an falschen Glaubensgrundsätzen, und den falschen Beratern (Freunde und Familie, die meist keine Ahnung haben) und daran dass zwar 95 % der Menschen Veränderung wollen, aber niemand sich verändern mag. Viele wahre Worte und gute Tipps um solchen Erfolgsverhinderungsgründen geschickt auszuweichen

 

Der Großteil des Tages war allerdings dem Thema Bitcoin und Blockchain zugedacht.

Jörg Molt internationaler Bitcoin- und Blockchain Experte und Leiter der Satoshi Schule,

erklärte uns über den Tag verteilt in 3 Blöcken die Technik hinter den Bitcoins, die Blockchaintechnologie, wie das alles entstanden ist, die Vision hinter Bitcoin von einer besseren und gerechteren Welt. Vor allem in einer leicht und für jedermann verständlichen Sprache, sodass man kein Technikfuzi sein muss um es zu verstehen.

Der Bitcoin mit der Blockchaintechnologie leitet gerade eine komplett neue Ära ein, vergleichbar mit der Erfindung des Internet und der Email vor etwa 20 Jahren, die heute aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken ist.

Hier eröffnet sich ein Weg, weg von einer kapitalistischen Welt die gesteuert von Wirtschaftsmächten und Bankensystemen ist, hin zu einem unabhängigen und selbstbestimmten Geldsystem ohne Inflation und ähnlich von oben inszenierten Szenarien, die die Reichen immer reicher macht und die Armen immer ärmer. Der Bitcoin ist ein Währung von Menschen für Menschen.

1,8 Millionen Computer sind am Bitcoin Netzwerk beteiligt, und jedes Monat kommen gut 2000 dazu. Es ist somit also gar nicht möglich den Bitcoin irgendwie abzuschalten oder gar zu verbieten.

Wir leben grad in mega spannenden Zeiten. Die Menschheit erobert sich gerade ihr Geld zurück!

 

Wallet und Sicherheit

diesem Thema war ein kompletter Beitrag gewidmed. Auch hier gab es von Jörg Molt sehr, sehr viel Input wie wir die Coins dementsprechend absichern können, und warum Xapo eben nicht die erste Wahl ist. Für kleinere Beträge reicht das zwar, aber sobald das mehr wird – und das wird es – gibt es wesentlich bessere und vor allem sichere Optionen.

Allein für diese Informationen hier aus erster Hand des Experten hat sich die Anreise gelohnt. Kann ich jedem nur empfehlen, absolut top! Hier nimmt sich jeder Mehrwert mit.

 

 

Die aktuellen Zahlen, Daten und Fakten von Cryp Trade Capital

 

Pavel Surov, Diamond und einer der ersten Partner von Cryp Trade Capital,

war extra angereist aus Moskau. Er hat 6 Jahre lang Kryptowährungen und Mining studiert, und verfügt selbst über 2 Jahre Tradingerfahrung. Als Diamond bei Cryp Trade Capital hat er die höchste Verdienststufe erreicht.

 

Der sympatische, eher zurückhaltend wirkende junge Mann präsentierte uns die aktuellen Zahlen von Cryp Trade Capital.

 

Mehr als 40.000 Partner in 33 Ländern

Platz 1 belegte Deutschland, gefolgt von der Schweiz, Spanien, UK, Russland und Frankreich.

Österreich auf Platz 7

Die Summe des Gesamtinvestment beträgt inzwischen 60 Millionen Dollar

Cryp Trade Capital verfolgt 2 verschiedene Strategien 

 

  • Long-Term Capital und
  • Active Capital

 

Während Long-Term wie der Name schon sagt längere Investments in den einzelnen Kryptowährungen sind, fällt unter Active Capital kurzfristige Trades innerhalb eines Tages.

 

Ergebnisse Long-Term Capital Februar/März/April

Februar   + 48,70 %

März        + 75,59 %

April        +113,02 %

 

Ergebnisse Active Capital Februar/März/April

Februar   + 40,87 %

März        + 67,57 %

April         + 96,68 %

 

 

Je nach Marktlage unterscheidet sich auch die Diversifikation.

Gerade im April wurde wesentlich mehr Gewicht auf das Long-Term Capital gelegt als vergleichsweise im Februar.

 

 

Pavel Surov erklärte uns auch, dass Gewinne in den angegebenen Höhen meist immer nur im Frühjahr, und im Herbst möglich sind. Über den Sommer und Winter liegen die Zahlen niedriger.

Zu den einzelnen Aufteilungen mit welchen Coins welche Gewinne gemacht wurden, gab es auch nochmals umfangreiche Informationen, die ich hier aber jetzt nicht anführen werde da dies den Rahmen sprengen würde.

 

Die Neuigkeiten

 

Cryp Trade Capital – Mastercard

Die angekündigte Mastercard soll eventuell bereits zum nächsten großen Event in der Türkei im Spätsommer fertig sein. Die Verträge „sind im werden“. Hier war einfach die Herausforderung einen Partner mit akzeptablen Gebühren zu finden, wodurch sich alles etwas verzögert hat.

Cryp Trade Capital – Miningpool

Ebenfalls voraussichtlich bis zum Spätsommer wird ein Miningpool dazukommen. Die Arbeiten hierfür laufen bereits auf Hochtouren, die dafür bestellte Mining-Hardware ist neueste Generation die, ich zitiere: „alles bisher dagewesene in den Schatten stellt“. Es gibt hier einen Exklusiv-Vertrag mit dem Hersteller, bedeutet für uns, dass wir somit als CTC-Miningpoolpartner ein Alleinstellungsmerkmal im Miningsektor haben.

Es wird hier dann die Möglichkeit geben sowohl Alt-Coins als auch Bitcoins zu minen. Unsere komplette Partnerstruktur wird übernommen. Mehr Details sind hier leider noch nicht bekannt, es klingt aber schon jetzt auf jeden Fall mega spannend!

 

Cryp Trade Capital – Trading

Für den Tradingbereich ist geplant, dass demnächst im Backoffice auch eine Option zum selber-traden integriert wird.

 

 

FAZIT

die Anreise hat sich definitiv gelohnt! Ich war bereits auf vielen Firmenevents, sei es nun als Partner oder nur als Interessent, kann aber mit Abstand sagen, dass ich fix noch nie so viel Mehrwert geboten bekommen habe als hier.

Das komplette Thema rund um die Kryptowährungen ist inzwischen kein kurzfristiger Hype mehr, der heute mal da ist und morgen wieder weg ist, sondern hier stehen wir wirklich am Anfang einer technischen Revolution die unser komplettes Zahlungssystem für die Zukunft verändern wird. Damit auch sehr viele allgemeine Verwaltung drum rum, und nicht zuletzt auch die Art und Weise wie der Staat, die Behörden, Banken, und die Wirtschaft mit uns umgehen.

Mein Vertrauen in die Firma hat sich gut ver10facht, und ich bin mir sicher, dass wir die nächsten paar Jahre mit Cryp Trade Capital einen verlässlichen Partner haben, um die jetztige „Goldgräberstimmung“ im Kryptosektor zu unser aller Vorteil nutzen zu können. Es passiert nicht alle Tage, dass ein derartiger Wandel stattfindet, und wir die Möglichkeit haben hier in solch einem Ausmaß mitzupartizipieren.

 

 

Auch der Spaß kam natürlich nicht zu kurz. Besonders freute ich mich viele der Leute die ich sonst nur per Skype, Facebook oder WhatsApp kenne mal persönlich kennengelernt zu haben, und natürlich traf man einige alte Freunde und andere bekannte Gesichter.

 

 

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort!

Auf eine genial erfolgreiche Zukunft 🙂

 

,

Zurück zum Anfang

 


Risikohinweis:

Bitte bedenke, dass hohe Gewinne immer mit hohem Risiko verbunden sind, und ein Totalverlust daher niemals komplett auszuschließen ist.

Daher: Niemals mit Geld in ein Geschäft einsteigen, dessen Verlust für dich nicht verkraftbar wäre!!!



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Ulrich 27. August 2017 um 18:24

Bin selber bei cryp trade investiert und denke das die Geschichte definitiv noch eine Weile gehen wird. Die Frage die man sich bei solchen Systemen halt immer stellen muss ist ob die Renditen realistisch sind. Ich denke mit Profis am Krypto-Tradingmarkt sind durchaus täglich 1% und etwas mehr möglich. Von daher kann das ganze System schon ein gutes Stückchen noch halten.

Antworten

Martin Rau 9. August 2017 um 18:02

Hallo Frau Scherzinger,
Sie schreiben „Wallet und Sicherheit diesem Thema war ein kompletter Beitrag gewidmed. Auch hier gab es von Jörg Molt sehr, sehr viel Input wie wir die Coins dementsprechend absichern können, und warum Xapo eben nicht die erste Wahl ist. “
Mich würde interessieren, was denn die bessere Wahl gegenüber Xapo ist?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Antworten

Bridget 16. August 2017 um 8:14

Hallo Hr. Rau,

wir haben hier sehr kostengünstig ein „Schnell-Seminar“ von Hrn. Molt erhalten, welches normalerweise über ein Wochenende geht und auch dementsprechend kostet. Daher ist es auch nicht möglich alle diese Infos hier weiterzugeben. Generell geht es bei Xapo darum dass hier bekannt wurde dass vermehrt Konten eingefroren wurden, aus welchen Gründen weiß ich allerdings nicht. Xapo ist kein Wallet sondern ein Exchanger. Die volle Kontrolle über sein Wallet hat man immer nur dann, wenn man im Besitz des Private Key ist, was bei Xapo nicht der Fall ist. Eine kostenlose Alternative wäre Exodus oder ein Paper Wallet.

Viele liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Peter Stollen 4. August 2017 um 12:07

Hallo Frau Scherzinger,
wie Sie sicher wissen hat die Bafin dieses Geschäftsmodell verboten und es wird in Deutschland eine Rückabwicklung geben. Meine Frage, macht man sich strafbar, wenn man dies weiterhin empfiehlt, oder ist es schon strafbar, wenn man es ohne Empfehlung benutzt? Danke für eine zügige Antwort. Peter Stollen

Antworten

Bridget 4. August 2017 um 13:28

Hallo Hr. Stollen,
diese Frage kann ich ihnen leider nicht beantworten. Der Bafin Bescheid bezieht sich auf eine CTC Ltd. und die gibt es schon seit Dez. nicht mehr. Cryp Trade Capital Holding SL. hat auch bisher keine Info dazu. Der Bescheid ist außerdem von April.
???
Mal abwarten…
Liebe Grüße

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *