Skip to main content

Cannergrow Update 6/2020 – Webshop, Mietvertrag, Webinare

Cannergrow Update 6/2020 –  Webshop, Mietvertrag, Webinare

 

Nachdem es jetzt doch relativ lange ziemlich ruhig um Cannergrow war, geht es aktuell Schlag um Schlag mit wirklich genialen News!

 

Der schweizer Webshop für Cannerald Partner ist online!

Seit 1 Juni können wir uns nun in den Webshop einloggen und uns die Cannergrow Produkte zusenden lassen. Also direkt mit dem Geld einkaufen welches wir für unsere Ernte erhalten haben. Aktuell ist es zwar aufgrund der Gesetze derzeit nur für die Schweiz möglich, nichts desto trotz ist es wieder ein Meilenstein, dass das Unternehmen nun seine eigenen Produkte verkauft.

Es gibt Flowers, Pre-Rolls und Kaugummi in verschiedenen Geschmackssorten. Weitere Produkte werden folgen.

 

Hier gehts zum Originalpost: https://cannerald.com/blog/post/the-swiss-shop-is-online


 

 

10 Jahres Mietvertrag für weitere 2100 m²

Nachdem bei der Umfrage Mitte April 96,31% Cannergrow Partner für einen weiteren Standort in der Schweiz gestimmt haben, wurde vor 3 Wochen der 10 Jahres Mietvertrag unterschrieben. Somit verfügt Cannergrow nun über weitere 2100 m² Produktionsfläche und fast 1000 m² Bürofläche für die Erweiterung von Cannerald und Cannergrow, und zwar am selben Standort in der selben Halle.

Sobald die Grenzen wieder geöffnet sind, wird es allen Cannergrow partnern möglich sein den Standort, und sowohl die bestehenden, als auch die neuen Anbauhallen zu besichtigen.

 

Hier gehts zum Originalpost: https://cannerald.com/blog/post/cannerald-upcoming-largest-indoor-facility-in-switzerland


 

Erstes offizielles CannerGrow Starter Webinar für Cannergrow Partner und Interessenten

Cannergrow startet den Turbo für die Cannergrow Partner: Ab sofort wird es auch offizielle Webinare geben. Die Sprecher sind Sadin Kurbegovic und Patrick Kogler.

Live-Webinare:
Deutsches Webinar: 19:00 Uhr (19 Uhr MESZ) – 7. Juni 2020
Englisches Webinar: 20:00 Uhr (20 Uhr MESZ) – 14. Juni 2020

 

Hier gehts zum Webinar >>> KLICK<<<, wir werden dann von dieser Seite direkt in den Meetingraum weitergeleitet.

 


 

 

Update zu Raum Charlie, Delta und Echo

Bedingt durch die Coronakrise gabs leider auch bei Cannergrow zeitliche Verzögerungen beim Ausbau der Anbauräume. Die geplanten Starts der sind nun:

  • Charlie: 1.08.2020
  • Delta: 15.08.2020
  • Echo: 29.08.2020

Sobald die Anbauräume begonnen haben, gibt es keine Verzögerungen mehr und die Cannergrow Partner erhalten dann alle 2,5 bis 3 Monate eine Ernte unserer Pflanze.

Hier gehts zum Originalpost: https://cannerald.com/blog/post/update-grow-rooms-charlie-delta-and-echo

Happy growing 🙂


Risikohinweis:

Dieser Beitrag ist KEINE Investmentberatung! Bitte bedenke, dass hohe Gewinne immer mit hohem Risiko verbunden sind, und ein Totalverlust daher niemals komplett auszuschließen ist.

Daher: Niemals mit Geld in ein Geschäft einsteigen, dessen Verlust für dich nicht verkraftbar wäre!!!



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Dimitri Stycenko 20. Juli 2020 um 16:33

Hallo Brigitte, ich hätte da noch eine Frage bezüglich der Umsatzsteuer/MwSt. In einem älteren Post haben Sie ein Screenshot gepostet. Da hat man sehen können das sie sich ca. 52€ haben auszahlen lassen. Von diesem Betrag wird doch aber noch die Umsatzsteuer bzw. MwSt abgezogen, oder nicht? Zahlen sie diese in der Schweiz (da wo das Unternehmen liegt), oder Österreich (da wo sie gemeldet sind)? Es wäre auch interessant zu sehen, wie so eine Abrechnung von Cannerald aussieht, könnten Sie mir diese vielleicht per Mail senden (natürlich Persönliche Daten geschwärzt)?

Mit freundlichen Grüßen
Dimitri Stycenko

Antworten

Bridget 20. Juli 2020 um 21:04

Hallo Dimitri,
nein, keine Umsatzsteuer. Da gibts auch keine Abrechnung dazu. Es gibt nur die Rechnung beim Kauf der Pflanze. Aber das ist ja praktisch meine eigene Ernte, die ich hier ausgezahlt bekomme, von meiner eigenen Pflanze. Da ist auch nirgends ein Umsatz, also auch keine Umsatzsteuer.
Liebe Grüße
Brigitte

Antworten

Stycenko 17. Juli 2020 um 15:51

Schönen guten Tag Frau Scherzinger,

das Konzept gefällt mir wirklich sehr und ich würde sehr gerne investieren, aber was mich etwas stutzig macht, ist die Tatsache das die geplanten Standorte in Mazedonien und England, nicht geklappt haben und das die Seite CannerMed.ch, also die Domain zum Verkauf steht. Haben Sie Infos hierzu?Desweiteren wollte ich Sie noch fragen, wie transparent dieses Unternehmen ist, wird die Bilanz öffentlich gemacht und wie sieht es aus, falls im schlimmsten Fall alles abbrennen würde? Hätte man trotzdem seinen Stellplatz noch, oder heißt es dann Game Over? Hat das Unternehmen überhaupt schon Großabnehmer, oder ist die einzigste Einnahmequelle der eigene Onlineshop? Hätten Sie auch zufällig Infos, wie es sich mit der Steuer in Deutschland verhält?

Mit freundlichen Grüßen
Dimitri Stycenko

Antworten

Bridget 17. Juli 2020 um 19:52

Hallo Dimitry,

ich werde hier der Reihenfolge nach auf die Fragen eingehen:

+) Mazedonien wurde vorerst pausiert. Dh. das Gründstück ist gekauft, die Pläne für die Halle sind fertig, jedoch die Genehmigungsverfahren zogen sich in die Länge und dauern wohl noch. Zeitgleich ergab sich die Möglichkeit in der schweizer Halle noch zusätzlichen Platz anzumieten. Es gab eine Umfrage im Backoffice und die Member haben entschieden dass nicht auf Mazedonien gewartet wird, sondern die Schweiz vorgezogen wird.
+) Bezüglich England weiß ich nichts genaues, ob die Bunkeranlage Cannerald gehört, hier wurde allerdings von Beginn an kommuniziert dass England erst nach dem Brexit und der klaren Gesetzteslage aktuell wird.
+) Die Domain Cannermed.ch war reserviert, wurde aufgegeben. Hier gabs nie eindeutige Infos dazu.
+) Billanzoffenlegung: dazu hab ich überhaupt keine Info. Sorry! Hier könnte man an einem Q&A teilnehmen und dort direkt die Fraga an den CEO stellen.
+) Versicherung: ja, natürlich ist hier alles versichert! Allerdings gibts für uns keine Entschädigung wenn Pflanzen abbrennen, sondern es gibt dann eben keine Ernte. Den Stellplatz hat man natürlich noch.
+) Cannergrow hatte von Beginn an Abnehmer für die Ernte, den Shop gibts ja erst seit einem Monat. Hier wird erwartet durch die eigene Erzeugung und Vertrieb der Produkte bessere Preise fürs Rohmaterial zu erzielen. Bzw. ist ja auch geplant, sobald die GMP Lizenz durch ist (Ende 2020), auch an die Pharmaindustrie medizinisches Cannabis zu liefern. Dies würde sich natürlich auf unseren Ertrag sehr positiv auswirken.
+) Steuerliche Auskünfte für Deutschland kann ich leider nicht geben. Wir bekommen auf jeden Fall für jede Pflanze eine ordentliche Rechnung für die Buchhaltung. Bei mir, ich habe eine Einnahmen/Ausgabenrechnung steht der Kauf der Pflanze bei den Ausgaben, die Ernte bei den Einnahmen, und so geht das ganze dann mit den anderen Belegen zum Steuerberater. Was Gewinn dann überbleibt fällt ganz normal unter die Einkommensteuer.

Wir können auch gerne per Whatsapp oder Telegram telefonieren, falls noch Fragen offen sind. Schreiben Sie mir einfach eine Email an brigitte.scherzinger (@) gmail.com
ohne Klammer natürlich 😉

Liebe Grüße und schönen Abend,
Brigitte

Antworten

Dimitri Stycenko 20. Juli 2020 um 16:32

Hallo Brigitte, ich hätte da noch eine Frage bezüglich der Umsatzsteuer/MwSt. In einem älteren Post haben Sie ein Screenshot gepostet. Da hat man sehen können das sie sich ca. 52€ haben auszahlen lassen. Von diesem Betrag wird doch aber noch die Umsatzsteuer bzw. MwSt abgezogen, oder nicht? Zahlen sie diese in der Schweiz (da wo das Unternehmen liegt), oder Österreich (da wo sie gemeldet sind)? Es wäre auch interessant zu sehen, wie so eine Abrechnung von Cannerald aussieht, könnten Sie mir diese vielleicht per Mail senden (natürlich Persönliche Daten geschwärzt)?

Mit freundlichen Grüßen
Dimitri Stycenko

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook