Skip to main content

Mind Capital Erfahrung mit Krypto/Fiat Arbitrage von Gonzalo García-Pelayo

 

 

Mind Capital Erfahrung mit Krypto/Fiat Arbitrage von Gonzalo García-Pelayo

 

Es ist immer spannend in ein neues Unternehmen einzusteigen, in diesem Fall hier ist es allerdings ultra spannend! Viele große Networker und deren Teams bereiten sich gerade darauf vor, dieses Geschäft in den nächsten Tagen und Wochen ganz groß zu promoten.

 

Wird Mind Capital der nächste Senkrechtstarter?

Auch ich habe recherchiert, alle Fakten überprüft und nutze die Gunst der Stunde um frühzeitig dabei zu sein. Ich denke, dass hier was wirklich Großes entsteht, und werde das daher nicht auslassen.

 

Aktuell befinden wir uns noch in der Prelauchphase,

der offizielle Lauch ist am 11. Jänner 2020.

UPDATE: Daniel Barz war vor Ort und schildert uns seine Eindrücke:


 

 

Die Firma Mind Capital Tech SL.

 

Mind.Capital ist eine spanische Firma in Madrid,

registriert unter der Nummer CIF B88536065

 

Stammkapital: 65.000,- Euro.


Das Büro in Madrid kann besucht werden.

 

 

Den Originalnachweis findet man hier: https://www.boe.es/

oder die Firmenauskunft: https://companyreports.biz


Das Team


Wer ist Gonzalo García-Pelayo, der Mann hinter Mind.Capital

 

Gonzalo García-Pelayo war in der Vergangenheit Musikproduzent, Filmregisseur, Radiomoderator und Fernsehmoderator.

Er ist in den 90 Jahren weltweit bekannt geworden, da er mit seinem legalem System an den Roulette-Tischen die Casinos rund um die Welt sprengte. Über 4 Millonen Dollar gewann er gemeinsam mit seiner Familie.

Sein System bestand darin, dass keine Roulettscheibe vollkommen war und gewisse Zahlen daher eher kamen als die anderen. Auf das hinauf wurden dann auch weltweit die Roulettscheiben gegen neue, vollkommene ausgetauscht.

Die Geschichte wurde 2013 verfilmt «The Pelayos»

Auf Deutsch heißt der Film „Casino Barcelona – die Glückssträhne“ und ihr könnt ihn euch auf Amazon Prime >>> hier <<< ansehen.

Ich habe mir den Film inzwischen angesehen, mit hat er gefallen 😀

 

 

Gonzalo García-Pelayo

geboren am 25. Juli 1947 in Madrid

Er schrieb auch mehrere Bücher wie La Fabulosa Historia de Los Pelayos , Aprende a jugar al póquer con los Pelayos und Apostar para ganar .

Vor allem in Spanien ist er sehr bekannt, und es gibt eine Vielzahl von online Zeitungsartikel die man über ihn lesen kann.

Auch in der spanischen Wikipedia finden wir einen Eintrag zu seiner Person mit seiner kompletten Lebensgeschichte.

Viele Leute bezeichnen ihn als Genie. Nun hat er sein Talent und seine seine Erfahrung genutzt, um mit Krypto-Assets Geld zu verdienen.

 

 

Am Eröffnungsevent in Madrid wurde auch sein Buch über Mind Capital vorgestellt

 

Auch das Buch ist über Amazon >>> hier <<< bestellbar

Es gibt auch eine Leseprobe, also ihr könnt auch einen Blick ins Buch machen.

Damit ist Mind Capital die erste Firma, die offiziell mit Geschäftsstart auch ein Buch darüber veröffentlicht. Sehr, sehr spannend!

 

 


Jetzt die Mind Capital Presentation deutsch ansehen:

Wie können wir nun mit Mind Capital Geld verdienen:

Mind.Capital Erfahrung 0,5 – 1,5 % täglich mit Arbitrage Trading von Mo-Fr

 

Mind.Capital bietet Arbitrage Trading unter Berücksichtung der einzelnen Fiat Währungskurse, also Dollar, Pfund, Euro etc., womit ein noch höherer Gewinn möglich sein soll.  Die Webseite gibts derzeit in 7 Sprachen, Deutsch soll bald folgen.

Lt. Aussagen auf der Webseite soll der tägliche Gewinn zwischen 0,5 – 1,5 % liegen. Meine durchschnittliche Rendite liegt derzeit bei 0,7 % (per 09.07.2020)

Von den Gewinnen werden uns 65% ausgeschüttet, die restlichen 35% nimmt Mind.Capital für die Provisionsauszahlungen, die Kosten und den eigenen Gewinn.

 

Hier gehts zu meinen aktuellen Ergebnissen >>> KLICK <<<

 

Der Start ist bereits ab 100 USDC möglich.
Update: Ab 1.5.2020 schon ab 40 MC, mehr Info >>> klick <<<

 

Die Plattform läuft auf USDC (Stablecoin). Die Behaltefrist für das Kapital sind 90 Kalendertage. Ab dann kann das Kapital auch jederzeit wieder ausgezahlt werden, die Auszahlung dauert allerdings gut 1 Monat.

Die Renditen können täglich ausgezahlt werden, Mindestbetrag ist 50 Dollar, die bei einem Start mit 100 Dollar, nach etwa 10 Wochen erreicht sein sollen. Die Auszahlung ist über die Blockchain automatisiert und dauert lt. Angabe von Mind Capital in etwa 1 Stunde, ist aber normalerweise nach ca. 1 Minute schon da.

 

Achtung Wichtig!

  • Bitte nutze zur Anmeldung unbedingt eine Gmail Adresse. Mit GMX, Web.de und einigen anderen, gibts Probleme, dass die Verifizierungsemail nicht ankommt.
  • Überweise unbedingt den korrekten Betrag! Achte darauf dass dein Bitcoin Wallet alle Stellen hinter dem Komma senden kann. Wirex ist hier nicht geeignet!

 

 

Einzahlung, Auszahlung und automatisches Reinvest

Einzahlungen und Auszahlungen sind nur in Bitcoin möglich. Es gibt zwar die Möglichkeit per Kreditkarte einzuzahlen, man wird aber auf einen Exchanger umgeleitet wo man wiederum BTC kaufen kann.

Ich rate von dieser Option ab, da der zeitliche Aufwand mit der Verifizierung sehr hoch ist, und die Spesen gewaltig.

Besser:

  • Wallet bei >>>Bitwala<<< anmelden
    Vorteile Bitwala: sehr günstig, gratis Bankkonto mit gratis Mastercard, Einzahlung per Banküberweisung, und man besitzt den PrivateKey für die Kryptowallets.
    Wer sich über meinen Link anmeldet bekommt zusätzlich noch 15 Euro Willkommensbonus. Mehr Info >>>klick<<<
  • oder >>>Bitpanda<<<
    Vorteile Bitpanda: Sofortüberweisung, viele verschiedene Kryptowährungen, Edelmetalle.
  • Beide Walletanbieter sind Nutzerfreundlich und daher gerade für Krypto-Neueinsteiger sehr gut geeignet, da die Oberfläche unserem Onlinebanking sehr ähnlich ist. Mehr Info >>>klick<<<
  • Ich nutze Bitpanda gerne zur Einzahlung weil es eben schnell geht, und Bitwala zum Auszahlen da die Wechselkosten BTC auf Euro nur 1% betragen und die Mastercard sehr praktisch ist.

 

Auszahlungen sind möglich ab einem Betrag von 50 Euro.

Automatisches Reinvest ab einem Betrag von 100 Euro.

 

 

 

 


 

Tipp: Der optimale Start bei Mind.Capital Erfahrung

Um die meiste Rendite innerhalb der kürzester Zeit zu erzielen, ist der optimale Start mit ca. 2500 Euro oder mehr. Bei durchschnittlich 0,83% am Tag bei 5 Tagen/Woche sollten wir ca. 100 Euro bereits in der ersten Woche Rendite machen, und können somit sofort wieder reinvestieren um den „Zinseszinfeffekt“ voll auszunutzen.

Nach ca. max. 15 Wochen sollte die Kapitalverdopplung erreicht sein, und die wöchentlichen Auszahlungen dann ca. 207 Euro betragen. Zu diesem Zeitpunkt können wir dann entscheiden ob wir das Urspungskapital wieder auszahlen, oder nur die Renditen. In letzterem Fall wäre der ROI dann nach insgesamt 25 Wochen erreicht.

Zum Vergleich: Bei einem Start mit 100 Euro können wir erst nach 10 Wochen die ersten 50 auszahlen, und nach 20 Wochen (Kapitalverdopplung) die ersten 100 Euro reinvestieren. Hier würde ich gar kein Reinvest machen, sondern einfach immer nur auszahlen sobald 50 USDC beisammen sind.

Hast du Fragen hierzu? Dann schreib mir eine Email >>> KLICK <<<


Das Affiliateprogramm von Mind.Capital 

Mind.Capital punktet mit einem schlanken Affilateprogramm, was wiederum ein Garant für eine lange Laufzeit ist.

Achtung: Es werden nur Provisionen auf die Gewinne bezahlt, NICHT aufs Kapital! 

zB: Unser Partner zahlt 100 Dollar ein, wir erhalten 8% von 0,5 – 1,5 %, also ca. 0,08 Dollar täglich.

 

Level 1 und Level 2 werden freigeschalten ab einer eigenen Einzahlung in der Höhe von 100 Dollar.

Für die weiteren Level 3 – 10 zählt die Summe der Einzahlungen der Direkten (Firstliner), siehe Bild.

 

 

Download deutsche Präsentation >>>german presentation (2)<<<

 


Mein Fazit zu Mind.Capital Erfahrung:

Mind.Capital begeistert jetzt schon die Massen. Es würde mich nicht wundern wenn wir es hier mit „dem Business 2020“ zu tun haben, das Potential ist sicher vorhanden. Im deutschsprachigen Raum bin ich eine der ersten die hier mit an Bord sind. Das ist mir immer wichtig, denn da wir wissen, dass nichts unendlich ist, bedingt ein frühzeitiger Einstieg auch immer gute Gewinne und minimiert unser Risiko.

Aktuell starte ich hier mit 300 Euro und werde diesen Betrag nach Möglichkeit auf 3000 Euro aufstocken. Der weitere Plan ist das Ursprungsinvest nach den ca. 15 Wochen Reinvest wieder zu entnehmen, entweder als wöchentliche Rendite oder komplett, wie oben schon beschrieben, das entscheide ich wenn es soweit ist, je nachdem wie sich die Firma bis dahin entwickelt. Anschließend werde ich es dann einfach und entspannt laufen zu lassen, solange es eben läuft, sei es ein Jahr oder auch mehrere.

 

Wünsche allen happy earnings, viel Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020!

 


Risikohinweis:

Dieser Beitrag ist KEINE Investmentberatung! Bitte bedenke, dass hohe Gewinne immer mit hohem Risiko verbunden sind, und ein Totalverlust daher niemals komplett auszuschließen ist.

Daher: Niemals mit Geld in ein Geschäft einsteigen, dessen Verlust für dich nicht verkraftbar wäre!!!



Ähnliche Beiträge



Kommentare


Rene 5. Juli 2020 um 19:14

Hallo Brigitte,

leider kann man sich hier dort nicht anmelden. Es ist immer ein vorausgefüllter Referal-Code eingetragen. Bei Registrierung erscheint, dann immer die Meldung, dass diese Kennung bereits schon genutzt wird. Wie kann man sich dort denn anmelden?

Antworten

Bridget 5. Juli 2020 um 19:27

Hallo Rene,
wenn du oben rechts auf Registrierung klickst, dann sollte im Anmeldeformular unten mein Referal Code BsM16992pB eingetragen sein. So weit würde das passen. Wenn du dann allerdings die Meldung bekommst dass die Kennung schon genutzt wird, heißt das, dass du mit der verwendeten Email schon registriert bist. Schau mal bitte in deinen Spam Ordner ob eine Anmeldebestätigung gekommen ist. Da ist ein Link drin den du klicken musst, erst dann kannst dich anmelden. Solltest du keine Mail erhalten haben, manche Emailprovider blocken verschiedene Absenderprovider, zb. GMX, dann kannst du nur den Support anschreiben dass sie dich manuell freisschalten. Ich würde aber dazu raten, die Anmeldung mit einer GMAIL-ADRESSE zu wiederholen. Gmail macht keine Probleme und funktioniert immer.
Hoffe dir ist mit dieser Auskunft geholfen,
liebe Grüße, schönen Sonntag,
Brigitte

Antworten

Chris 19. Juli 2020 um 13:48

Diese Kennung kann auch bedeuten – dass du deine Ausweisnummer / Personal oder Reisepass nicht eingetragen hast, so war das bei mir. Ich nutze Yahoo Mail, funktioniert wunderbar.
Falls schon erledigt, dann für die anderen die das Problem auch haben/hatten.

MFG
Nutri Dude

Antworten

Stefan 11. Juni 2020 um 19:56

Hallo Bridget,
eine Frage zu mind capital. Ich habe mir bisher erzielte Renditen (ab 50 MC) auszahlen lassen können. Das war schon mal toll.
Ich würde gerne mehr investieren, aber mir fehlt noch das Vertrauen, dass auch die eingezahlte Summe wieder ausgezahlt wird. Dies dauert ja 90 Tage.
War es dir bereits möglich, den Einsatz nach 90 Tagen wieder rauszuholen? Bzw. hast du da Erfahrungswerte?
Danke für die Antwort und herzliche Grüße,
Stefan

Antworten

Bridget 12. Juni 2020 um 13:14

Hallo Stefan,
ich kenne einige Leute, die sich Kapital auszahlen ließen, das hat auch funktioniert. Also derzeit brauchst du diesbezüglich keine Angst zu haben. Aber wir wissen ja aus der Erfahrung, dass sich das schnell ändern kann, von daher ist deine Vorsicht schon gerechtfertigt. Ich selbst habe noch keine Kapitalauszahlung vorgenommen, da hier alles funktioniert, und ich eine andere Strategie fahre. Ein Auszahlungsgrund wären für mich Änderungen, die ich unter „Sparmaßnahmen des Unternehmens“ einordnen würde, so wie zuletzt bei Arbistar. Da es gut ein Monat dauert, bis die Kapitalauszahlung dann auch durchgeführt wird (du kannst selbst überprüfen, wann die Auszahlung erfolgt, wenn du im Backoffice auf den Withdraw Button klickst, das Auszahlungsdatum wird dann angezeigt), habe ich meine Strategie so gewählt, dass ich den ROI über die Renditen erreiche. Eine Auszahlung des Kapitals ist bei mir also gar nicht vorgesehen, sondern eher eine willkommene Überraschung, sollte das Geld zu mir zurückkommen. Ansonsten lasse ich es einfach laufen, solange es läuft. Diese Strategie bedingt aber, dass möglichst früh die gewünschte investierte Summe erreicht ist, und kein Geld nachgeschoben wird.
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten


Dieter Schmeiser 30. Mai 2020 um 11:30

Meine frage lautet, ist die Firma mind capital im handelsregister registriert uns ist eine adresse in madrid
vorhanden.

Antworten

Bridget 30. Mai 2020 um 14:17

Hallo Dieter,

Ja, ich hab oben in meinem Artikel sowohl die Adresse als auch den Handeslregisterauszug inkl. Link zur Quelle dessen bekanntgegeben. Gleich unter dem ersten grünen Anmeldebutton.

Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Erwin Uhl 13. April 2020 um 20:55

Mind.Capital arbeit sehr gut! Keine Verzögerungen bei der Auszahlung! Sehr seriös und auch für die kleine Kunden gedacht! Bei 100K USD ist Schluss! Lg Erwin

Antworten

Anton Kis 31. März 2020 um 16:48

Hallo, gibts eine Whatsapp oder eine Telegramm gruppe hinzu?

Antworten

Bridget 2. April 2020 um 12:39

Hallo Anton,
es gibt eine offizielle Telegramgruppe (spanisch) und mehrere deutschsprachige Teamgruppen. Bist du schon bei Mind Capital dabei und suchst Anschluß, oder möchtest du nur Vorabinfo?
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Dieter Schmeiser 13. April 2020 um 18:03

hallo liebe mind-mitglieder, ich bin neu und hätte gern gewußt ist diese firma seriös kann man da vertrauen.
Danke für die Antwort. Bis bald. Grüße von Dieter.

Antworten

Bridget 13. April 2020 um 20:31

Hallo Dieter,
ja davon gehe ich aus, sonst wäre ich nicht dabei 🙂 Bisher läuft hier auch alles wirklich einwandfrei, der Support arbeitet gut, Auszahlungen sind mega schnell, die Plattform tut was sie soll.
Hoffe ich konnte dir mit meiner Antwort helfen,
liebe Grüße
Brigitte

Antworten

Bernd H. 21. März 2020 um 23:41

Hallo liebe Bridget !

Hast Du einen Schimmer, wie ich mich bei Mind Capital registriere?
Da wird nach einem referral code gefragt?

DANKE schon mal im voraus 🙂

sunny greetings
Bernd H.

Antworten

Bridget 22. März 2020 um 0:14

Hallo Bernd,
einfach auf https://mind.capital/?referral=BsM16992pB klicken und dann auf „create an account“.
Gerne 🙂 Wenn du was brauchst, Fragen hast… einfach mich gleich per email anschreiben brigitte.scherzinger [at] gmail.com
Schönen Abend noch,
Brigitte

Antworten

Marco da silva 4. Januar 2020 um 13:12

Hallo
Gibt es zu mind capital irgendwelche Dokumente woraus man erkennen kann ob die registriert sind? Dies würde mich interessieren allein schon wegen der Legalität.
Ansonsten ist das Geschäftsmodell eine super Sache.

Antworten

Bridget 4. Januar 2020 um 13:53

Hallo Marco,
aktuell leider nicht. Ich hab gehört dass diese Dokumente am 11.1. beim offiziellen Launch veröffentlicht werden sollen. Wir sind aktuell noch in der Prelauch-Phase. Auch ich warte darauf!
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Bridget 1. Februar 2020 um 23:17

Hallo Marco, die Dokumente liegen jetzt vor. Hab meinen Artikel oben aktualisiert 🙂

Antworten

Florian 3. Januar 2020 um 10:10

lustig, habe keine Ahnung was da gemacht wird und wie es funktioniert – Alles Böhmische Dörfer

Antworten

Bridget 3. Januar 2020 um 10:19

Hallo Florian,
Arbitrage-Trading ist eine relativ risikolose Art des Tradings. Hierbei werden Preisunterschiede eines Assets bei verschiedenen Börsen genutzt. Zb. BTC kostet bei Börse A 7200 USD, bei Börse B 7300 USD. Also wird bei Börse A gekauft und bei Börse B wieder verkauft. Die Diff. von 100 USD ist der Gewinn. Bei Mind.Capital wird noch zusätzlich der Preisunterschied der Fiatwährungen berücksichtigt. Arbitrage funktioniert ja auch bei Fiat, zwischen USD und EURO, zb.
Liebe Grüße, Brigitte

Antworten

Florian Ferber 16. Januar 2020 um 14:35

sicher spannend, aber leider vertrau ich meinen Prinzipien mich nicht bei unbekannten Investments zu beteiligen – hab auch kein Impressum gefunden – irgendwo müssen sie doch registriert sein ?

Antworten

Bridget 16. Januar 2020 um 15:42

Hallo Florian,
lt. meinen Informationen ist das Impressum bereits in Arbeit, ich hoffe ebenfalls, dass es bald auf der Seite eingepflegt wird. Sieht einfach besser aus…..
liebe Grüße Brigitte

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Visit Us On TwitterVisit Us On Facebook